Wir sind überwätigt, wie viele von Ihnen bei unserem Facebook-Gewinnspiel mitgemacht haben. Dafür ganz herzlichen Dank an Sie alle! Für uns auch ein Zeichen, dass wir mit unserem neuen E-Bike-Angebot in Kooperation mit einem 1a-Fachhändler vor Ort goldrichtig liegen. Die glückliche Gewinnerin ist Jule Sta. Herzlichen Glückwunsch!

Sie melden sich bitte einfach bei uns, dem Team von Kochsberg, um alles weitere zu besprechen (Tel. 05651 3394060)
Wahnsinn, wie viele von Ihnen bei unserem Gewinnspiel mitgemacht haben. Die Resonanz war überwältigend. Dafür ganz herzlichen Dank an Sie alle! Die glückliche Gewinnerin ist Lilli Magnus. Herzlichen Glückwunsch!

Wir wünschen eine schöne Zeit in unserer Ferienwohnung, direkt gelegen neben unserem Hotel.

Sie melden sich bitte einfach bei uns, dem Team von Kochsberg, um alles weitere zu besprechen (Tel. 05651 3394060)
Kochsberg: Waldkapplerin gewinnt E-Bike-Wochenende.

Freudestrahlend kam Heike Schreiber auf KOCHSBERG*** an. Der Grund für ihren Besuch im heimischen 3-Sterne-Hotel war auch absolut erfreulich. Denn die 45-Jährige Waldkapplerin wurde von der Losfee als die Glückliche des großen Kochsberg-Gewinnspiels auf der Facebookseite des Integrationshotels gezogen.

Heike Schreiber ist die Glückliche

Die beim Jobcenter des Werra-Meißner-Kreises Beschäftigte kann sich jetzt über ein E-Bike-Wochenende mit allem Drum und Dran für zwei Personen freuen. „Ich habe noch nie etwas gewonnen, daher ist die Freude umso größer“, sagt Heike Schreiber. Gerne möchte sie eine in Kufstein lebende Freundin zu dem Wochenende einladen. „Um ihr mal unsere herrliche Gegend hier zu zeigen“, so die glückliche Gewinnerin.

Natürlich wurde auch gleich bei der Gewinnübergabe durch Hotelleiterin Veronika Küllmer ein E-Bike ausprobiert. Die professionelle Einweisung gab’s von Julia Kleinschmidt, Mitarbeitern von Velo Mangold und dort zuständig für den E-Bike-Verleih. „Unsere Kooperation mit Velo Mangold läuft super. Unsere Gäste sind sehr zufrieden und nehmen den neuen E-Bike-Service ab Hotel super an“, sagt Küllmer.

Demnächst wird auch Heike Schreiber in den Genuss dieses Services kommen und gemeinsam mit ihrer Begleiterin die herrliche Natur entlang der Werra per E-Bike erkunden.

WerraRundschau 07.09.2016 - Ein Wochenende mit dem E-Bike
Wahnsinn, wie viele von Ihnen bei unserem Gewinnspiel mitgemacht haben. Die Resonanz war überwältigend. Dafür ganz herzlichen Dank an Sie alle! Für uns auch ein Zeichen, dass wir mit unserem neuen E-Bike-Angebot in Kooperation mit einem 1a-Fachhändler vor Ort goldrichtig liegen. Die glückliche Gewinnerin ist Heike Schreiber. Herzlichen Glückwunsch!

Sie melden sich bitte einfach bei uns, dem Team von Kochsberg, um alles weitere zu besprechen (Tel. 05651 3394060)
Direkt am Hotelkomplex gelegen, befindet sich die neue Ferienwohnung auf KOCHSBERG***. Das Drei-Sterne-Integrationshotel über den Dächern von Meinhard-Grebendorf mit herrlichem Blick auf das Werratal bietet seinen Gästen damit eine schöne Alternative zu den vorhandenen 30 Hotelzimmern an.

Die renovierte und komplett neu eingerichtete 2-Zimmer-Ferienwohnung mit Balkon bietet auf 65 Quadratmetern Platz für zwei bis vier Personen. Zur Einrichtung gehören eine Küche mit Essplatz, Kaffeemaschine, Toaster, Wasser- und Eierkocher. Im großen Wohnzimmer mit Wohnschlafcouch und TV ist eine Essgruppe für vier Personen integriert. Das Schlafzimmer ist mit Boxspringbett und ebenfalls TV ausgestattet. Babybett und Hochstuhl sind auf Anfrage erhältlich.

Neue Ferienwohnung direkt am Hotel

Zur Ferienwohnung gehört ein kostenloser Parkplatz direkt vorm Haus. Kostenlose Saunabenutzung im Hotel sowie Bettwäsche und Handtücher runden den Service des neuen Gäste-Angebots ab. Selbstverständlich bietet die direkte Hotelanbindung die Möglichkeit, Frühstück und Abendessen im Restaurant einzunehmen.

„Wir freuen uns sehr, unseren Gästen diese Ausweitung unseres Angebots ab sofort bieten zu können“, freut sich Betriebsleiterin Veronika Küllmer.

Preis pro Nacht für 1-2 Personen 50,00 €
Jede weitere Person (max. 4 Personen) 10,00 €
Inkl. Handtücher und Bettwäsche, zuzüglich Endreinigung.

Direkt zur Buchung/Anfrage
Kooperation zwischen Hotel Kochsberg und Velo Mangold macht’s möglich.

Neuer Service auf Kochsberg: Ab sofort können Gäste mit modernen E-Bikes und E-Mountainbikes ihre Touren vom Meinharder Hotel Kochsberg aus starten. Möglich macht dies eine Kooperation zwischen Kochsberg und Velo Mangold in Eschwege. Und die funktioniert wie folgt: Hotel-Gäste, die gerne eine Ausfahrt mit dem E-Bike unternehmen möchten, brauchen sich einfach nur an der Rezeption melden. „Wir buchen dann über die Internetseite von Velo Mangold Art und Anzahl der benötigten Räder“, sagt Kochsberg-Betriebsleiterin Veronika Küllmer. Je früher der Gast seinen Wunsch mitteile, desto höher sei natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass die gewünschte Anzahl an Rädern auch verfügbar ist.

„Die Vermietung von E-Bikes nimmt rasant zu. Immer mehr Urlauber machen davon Gebrauch, lassen ihr eigenes Fahrrad zu Hause oder nutzen die Möglichkeit, zum ersten Mal ein E-Bike oder auch E-Mountainbike auszuprobieren“, sagt E-Bike-Experte Andreas Nützler, Inhaber von Velo Mangold.

Die besten E-Bikes für die besten Gäste

Er war es auch, der den Verantwortlichen von Kochsberg die Möglichkeit der E-Bike-Vermietung vorschlug. „Zu unserem Service gehört weit mehr als das bloße Vermieten. Wir liefern die E-Bikes auf Kochsberg, weisen die Gäste in das Fahrrad ein, stellen die richtige Sattelhöhe ein und sorgen im Vorfeld natürlich auch für das Wichtigste: Aufgepumpte Reifen und aufgeladene Akkus“, so Nützler.

Denn genau hier sehe der Eschweger Fachhändler ein großes Problem: Immer mehr Unternehmen bieten ihren Kunden und Gästen zwar das Mieten von E-Bikes an, um die Wartung der Räder kümmere sich aber meistens niemand. Die Folge: Leere Akkus und platte Reifen erwarten den Kunden.

Die besten E-Bikes für die besten Gäste

„Mit der Kooperation haben wir nicht nur die Möglichkeit geschaffen, unseren Gästen einen weiteren, tollen Service anbieten zu können, sondern stellen auch 1a- und vom Experten gewartete E-Bikes zur Verfügung“, so Veronika Küllmer. Pro E-Bike und Tag zahlt der Gast ab 19 Euro Miete für ein E-Bike (Fahrradhelme sind aus hygienischen Gründen vom Verleih ausgeschlossen, diese sollten Hotel-Gäste daher selbst mitbringen).
Kaffeeklatsch mit Michal Roth: Ehemalige Vorzeige-Sportlerin und heutige Behindertenbeauftragte der Bundesregierung stand Rede und Antwort.

Sympathisch, offen, humorvoll: So präsentierte sich Verena Bentele am Samstag auf Kochsberg. Der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Roth hatte die vierfache Weltmeisterin und zwölffache Paralympics-Siegerin, die seit ihrer Geburt blind ist, zu „Roths Kaffeeklatsch“ eingeladen.

Gut eine Stunde lang stand sie Roth Rede und Antwort und beeindruckte die gut 80 Gäste mit ihrer Natürlichkeit und direkten Art. „Ich bin ehrlich, ob ich damit in der Politik weit komme…“ oder „Mit 18, 19 Jahren habe ich entdeckt, dass man auch feiern kann und dass es auch Jungs gibt“, waren nur zwei ihrer Zitate, die für herzhafte Lacher beim Publikum sorgten.

Es wurde viel gelacht beim Kaffeeklatsch auf Kochsberg: Verena Bentele und Michael Roth unterhielten die rund 80 Gäste bestens

Zum Feiern hat die vielfach ausgezeichnete ehemalige Vorzeige-Sportlerin allerdings kaum Zeit. Denn seit zwei Jahren ist sie die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung und setzt sich fast rund um die Uhr auf unzähligen Terminen für die Belange von Menschen mit Behinderung ein. „Ich muss viel Überzeugungsarbeit leisten, denn es gibt so viele Themen, die Menschen mit Behinderung betreffen“, sagt Bentele. Ihr gehe es um eine Gesellschaft, in der von Kindesbeinen an alle Menschen die Möglichkeit haben, dabei zu sein, mitzuwirken und mitzugestalten. „Die meisten nennen das Inklusion, mir ist der Begriff zu sperrig und zu oft auf Schule reduziert, ich nenne es daher gesellschaftliche Gestaltung“, so Bentele.

Die studierte Literatur- und Sprachwissenschaftlerin ist auf dem Bio-Bauernhof ihrer Eltern am Bodensee aufgewachsen. Mit sechs Jahren begann sie mit dem alpinen Skifahren, zum Langlauf kam sie später. „Ich war offenbar nicht ganz talentfrei“, sagt sie lachend. Zum Glück würden heute alle nur über ihre Erfolge reden, dabei habe sie aber auch „grandiose Niederlagen“ einstecken müssen. Und 2009 einen fürchterlichen Sturz verkraften müssen als sie drei Meter tief in ein Bachbett stürzte. Innere Verletzungen, eine Nierenquetschung und ein Kreuzbandriss waren die schlimmen Folgen. Bentele wäre nicht Bentele, wenn sie sich nicht auch nach diesem dramatischen Ereignis zurückgekämpft hätte.

Auch heute ist Verena Bentele dem Sport noch eng verbunden, allerdings ist Sport heute nur noch Hobby für sie. „Es geht mir nicht ums Gewinnen, sondern ums Erleben – das macht mich glücklich“, so die 34-Jährige. Fahrrad fährt sie gerne. „Wenn ich wirklich mal Zeit hätte, dann würde ich mit dem Fahrrad zum Beispiel von Grebendorf aus ans Schwarze Meer fahren“, sagt sie. Und sie sagt es so, dass man ihr das sofort glaubt. Wie eigentlich alles, was sie sagt bei ihrem Besuch im Integrationshotel Kochsberg.
Frauenpower war offensichtlich angesagt beim Gewinnspiel der Werraland Werkstätten anlässlich ihres Tages der offenen Tür am 1. Advent. Denn die Glücksfee zog für drei Gewinne drei weibliche Teilnehmer – und das aus über 600 abgegebenen Gewinnspielkarten. „Die Resonanz war überwältigend, darüber freuen wir uns sehr“, sagt Kochsberg-Betriebsleiterin Veronika Küllmer.

Die drei glücklichen Gewinnerinnen (v. li.) Vanessa Schmidt, Karin Teipel und Jeanette Bode mit Kochsberg-Betriebsleiterin Veronika Küllmer

Über eine Übernachtung für zwei Personen mit reichhaltigem Frühstück freute sich bei der Gewinnübergabe Jeanette Bode aus Kleinvach. Die in Oberdünzebach lebende Karin Teipel kann sich mit einer Person ihrer Wahl bei einem Drei-Gänge-Menu kulinarisch verwöhnen lassen. Für Vanessa Schmidt aus Bad Sooden-Allendorf gab’s einen Gutschein im Wert von 30 Euro.

Veronika Küllmer freut sich schon jetzt, die Gewinnerin zum Einlösen ihrer Gutscheine wieder auf Kochsberg begrüßen zu dürfen.
Ellen Pirker ist die neue zweite Chefin auf Kochsberg.

„Ich bin ein sehr optimistischer Mensch – und so gehe ich die Dinge auch an“, sagt Ellen Pirker. Die 30-Jährige ist die neue stellvertretende Betriebsleiterin im Hotel-Restaurant Kochsberg. Gemeinsam mit Betriebsleiterin Veronika Küllmer hat Pirker seit 1. Oktober im Integrationshotel über den Dächern von Grebendorf die Fäden in der Hand. „Die ersten Eindrücke waren sehr positiv, Veronika Küllmer und ich werden ein gutes Duo bilden“, freut sich Ellen Pirker auf die Zusammenarbeit.

Immer mit einem Lächeln unterwegs

Die aus dem thüringischen Remda stammende Powerfrau bringt reichlich Erfahrung aus Hotellerie und Gastronomie mit. Als gelernte Hotelfachfrau hat sie bereits mehrere Jahre in Hotels in Berlin und am Wörthersee gearbeitet. Bis zu ihrem Wechsel auf Kochsberg war sie zuletzt als Küchenchefin in einer Behinderteneinrichtung in Rudolstadt tätig. „Die Arbeit in der Hotellerie ist mein Lebenstraum. Dass ich den hier auf Kochsberg auch gemeinsam mit Kollegen mit Handicap umsetzen kann, macht mich sehr glücklich“, so Pirker. Mitzuwirken und die Möglichkeit selbst gestalten zu können, bezeichnet sie nicht nur als große Motivation sondern auch als große Herausforderung für ihre neue Tätigkeit auf Kochsberg. „Ich habe auch während der Arbeit stets ein Lächeln im Gesicht, erstens weil ich ein fröhlicher Menschen bin, zweitens weil ein freundliches Auftreten das A und O in meinem Job ist“, sagt Pirker.

Sie charakterisiert sich als kommunikativ und aufgeschlossen, als eine perfektionistische Person, die auf klare Strukturen setze und sehr penibel auf Kleinigkeiten achte. „Stimmt es im Kleinen schon nicht, kann das große Ganze auch nicht stimmen“, sagt sie über die Arbeit in einem Hotel.

Besonders wichtig sei ihr ein stilvolles und freundliches Auftreten gegenüber den Gästen. „Wenn die Gäste zufrieden sind und mit einem Lächeln unser Haus wieder verlassen, haben wir unseren Job gut gemacht“, sagt die neue zweite Chefin auf Kochsberg. Gemeinsam mit Ehemann Dietmar und Sohn Jonas (6) ist sie aus Thüringen nach Eschwege umgezogen. Ihr Sohn besucht bereits einen Eschweger Kindergarten und auch die Eltern fühlen sich in ihrer neuen Heimat schon wohl. „Natürlich dauert es noch ein wenig bis wir uns eingelebt haben, aber schon jetzt begeistert uns die freundliche Art der Menschen hier“, so die 30-Jährige, die gemeinsam mit ihrer Familie Anschluss und neue Freunde finden möchte.

WerraRundschau 08.10.2015 - Mit einem Lächeln unterwegs
Zehn Jugendliche und junge Erwachsene aus Leeds waren für eine Woche zu Gast auf Kochsberg. Von dort aus erkundeten die jungen Menschen mit Handicap die Region. Möglich machte das der Lions-Club Bad Sooden-Allendorf, der den Aufenthalt der englischen Gäste organisierte und mit finanzierte.

Unterstützung bekamen die Allendörfer von den Lions-Clubs Eschwege, Hann. Münden und Melsungen, die jeweils für einen Tag die Betreuung übernahmen und Ausflüge durchführten. Der Austausch zwischen verschiedenen Lions-Clubs aus Leeds und Clubs aus dem Werra-Meißner-Kreis ist längst zu einer guten Tradition geworden – zum Wohl behinderter junger Menschen.

Unterstützend tätig waren auch die Werraland Werkstätten, die für die Ausflüge täglich zwei Kleinbusse zur Verfügung stellten.

Unter anderem ging es zum Baumkronenpfad Hainich und zu einer Bootstour auf dem Edersee. Beim Besuch der Werrataltherme in Bad Sooden-Allendorf wurde die Reisegruppe von Bürgermeister Frank Hix begrüßt, seine Amtskollegin in Witzenhausen, Angela Fischer, tat es ihm gleich und begrüßte die Gäste beim Therapeutischen Reiten in der Reithalle. Am Sonntagabend fand zum Abschluss eine „farewell party“ mit vielen heimischen Lions-Mitgliedern, Werraland-Vorstandsmitglied Andrea Röth-Heinemann und Landrat Stefan Reuß auf Kochsberg statt.

Von Kochsberg aus die Region erkundet

Die englischen Jugendlichen aus Leeds mit Michael Bersenkowitsch (li.) und Stephan Jank (re.) vom Lions-Club Bad Sooden-Allendorf

WerraRundschau 07.09.2015 - Erkundungstour durch die Region
Hotel-Restaurant Kochsberg bot erstmals Familientag an.

Gelungene Premiere des Familientages auf Kochsberg am vergangenen Sonntag. Erstmals lud das Hotel-Restaurant Eltern und Kinder ein zum gemütlichen Brunch. Während die Eltern sich das kalt-warme Buffet auf der Panorama-Terrasse schmecken ließen und das herrliche Wetter über den Dächern Grebendorfs genossen, wurde ihren Kleinen ein buntes Programm zum Mitmachen und Zuschauen geboten.

Damit auch die kleinen Gäste nicht hungrig blieben, wurde extra ein Kinderbuffet im Spielbereich geboten. „Die lachenden Kinderaugen und die zufriedenen Eltern waren Beleg dafür, dass wir mit unserem Angebot richtig lagen“, so Kochsberg-Betriebsleiterin Veronika Küllmer. Sie und ihr Team hatten keine Mühen gescheut, den Kids einen richtig schönen Tag mit viel Abwechslung zu bescheren.

Sehr beliebt – besonders bei den jungen Damen – war das Kinderschminken, das von zwei Mitarbeiterinnen der Werraland Werkstätten übernommen wurde. Dank des AWO-Spielmobils mit seinen vielfachen Möglichkeiten hatten die jungen Gäste reichlich Gelegenheit, unterschiedlichste Spiele auszuprobieren. Auf großes Interesse, auch bei den Eltern, stieß Gerhardus der Gaukler, der mit seinen Kunststücken die Gäste begeisterte. „Es hat einfach alles gepasst, auch das Wetter war auf unserer Seite“, freute sich Veronika Küllmer nicht nur über 50 große und kleine Gäste zum Familientag, sondern auch über eine mehr als geglückte Familientag-Premiere.

Gaukler Gerhardus bot ein tolles Programm für die kleinen Gäste

Gaukler Gerhardus bot ein tolles Programm für die kleinen Gäste.

WerraRundschau 03.09.2015 - Gaukler und Spiele begeistern
Marktspiegel 12.04.2017 - Werraland kauft Kochsberg Artikel lesen
WerraRundschau 06.04.2017 - Werraland kauft Kochsberg vom Kreis Artikel lesen
WerraRundschau 07.09.2016 - Ein Wochenende mit dem E-Bike Artikel lesen
WerraRundschau 02.02.2016 - Glückliche Gewinner Artikel lesen
WerraRundschau 08.10.2015 - Mit einem Lächeln unterwegs Artikel lesen
WerraRundschau 07.09.2015 - Erkundungstour durch die Region Artikel lesen
WerraRundschau 03.09.2015 - Gaukler und Spiele begeistern Artikel lesen
WerraRundschau 28.04.2015 - Fabian Führer arbeitet mit regionalen Produkten Artikel lesen
WerraRundschau 28.04.2015 - Fabian Führer Chefkoch im Integrationshotel Kochsberg Artikel lesen
WerraRundschau 04.03.2015 - Feuerspuckender Oberkellner Artikel lesen
WerraRundschau 12.06.2014 - Mit Qualifizierung zum Beruf Artikel lesen
WerraRundschau 16.04.2014 - Viel Schwung im Service Artikel lesen
WerraRundschau 21.03.2014 - Service ist hier ein Wettbewerb Artikel lesen
WerraRundschau 06.09.2013 - Bundestagskandidat Michael Roth (SPD/Heringen) kocht auch Kochsberg Artikel lesen
WerraRundschau 07.06.2013 - Gastronomie wirbt um Azubis Artikel lesen
WerraRundschau 18.07.2012 - Dienst am Volk mal anders Artikel lesen
WerraRundschau 26.10.2011 - Juwel an exponierter Stelle Artikel lesen
Vielen, vielen Dank, dass so viele von Ihnen bei unserem Gewinnspiel mitgemacht haben. Wir sind überwältigt! Jetzt steht die Gewinnerin unser "FUN & AKTION – WERRATAL OUTDOOR TAGE" fest. Die Glückliche heißt Valeska Christel Martin!

Sie melden sich bitte einfach bei uns, dem Team von Kochsberg, um alles weitere zu besprechen (Tel. 05651 3394060)
Vielen, vielen Dank, dass so viele von Ihnen bei unserem Gewinnspiel mitgemacht haben. Wir sind überwältigt! Jetzt steht die Gewinnerin unserer "VERWÖHNTAGE - WELLNESS & ERHOLUNG" fest. Die Glückliche heißt Janet Bichmann!

Sie meldet sich bitte einfach bei uns, dem Team von Kochsberg, um alles weitere zu besprechen (Tel. 05651 3394060)
Vielen, vielen Dank, dass so viele von Ihnen bei unserem Gewinnspiel mitgemacht haben. Wir sind überwältigt! Jetzt steht die Gewinnerin unser " VERWÖHN-TAGE - WELLNESS & ERHOLUNG“ fest. Die Glückliche heißt Monika Urbanczik!

Sie melden sich bitte einfach bei uns, dem Team von Kochsberg, um alles weitere zu besprechen (Tel. 05651 3394060)
- Wir bringen Sie zur Weltklasse
- Immer mit einem Lächeln unterwegs
- Veranstaltungstermine von November bis Dezember 2015
- Lachs im Kartoffelmantel
Jetzt lesen
- Wir sind ein Restaurant für alle und jeden Geschmack
- Veranstaltungstermine von Juli bis August 2015
- Alles neu auf www.kochsberg.de!
- Panoramablick aufs Werratal
Jetzt lesen
- Wanderparadies Werratal von KOCHSBERG aus entdecken
- Veranstaltungstermine von Mai bis Juni 2015
- Der Tausendsassa von KOCHSBERG
- Rezept: Lachs in Honigsauce
Jetzt lesen